Tauffest im Park am Mäuseturm

Die Evangelische Johanneskirchengemeinde und die Evangelische Christuskirchengemeinde veranstalten in diesem Jahr wieder gemeinsam ein großes Tauffest mit Taufen und Tauferinnerung.

Sonntag, den 8. Juli, 12 Uhr

Themenabende für die Tauffamilie und Täuflinge zur Einführung und Vorbereitung:

Eltern, die Ihr Kind taufen lassen möchten, oder Erwachsene und Jugendliche, die sich taufen lassen möchten, sollten sich im Gemeindebüro der Christuskirche (06721/43060) oder der Johanneskirche (06721-14171) melden.
Bei Fragen können Sie sich auch an Herrn Vikar Manuel Fetthauer (fetthauer@bingen-evangelisch.de / Tel.: 06721-7088892) wenden.

Taufe und Tauffeste

Ein junges evangelisches Fest stellt sich vor

Die Geschichte der Tauffeste ist noch nicht besonders alt. Erst seit dem Jahr der Taufe, das die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) im Jahr 2011 ausrief, wurde diese Form der Taufe zunehmend populärer. Vorher gab es nur vereinzelt solche öffentlichen Formen von Taufen.

Tauffeste sind eine Einladung an alle, die sich entschieden haben, zur Gemeinde Christi zu gehören und ihr Leben nach christlichem Verständnis auszurichten. Dass dabei diese besondere Form der Feier gewählt wird ¬– so gibt es Taufen in fließendem Wasser oder sogar in Schwimmbädern – hat ganz unterschiedliche Gründe.

Primäres Ziel war und ist nicht, die Zahl der Taufen in einer Gemeinde zu steigern, sondern vielmehr, auf Menschen aktiv zuzugehen. So werden oft mit einem Brief Kinder, Jugendliche und Erwachsene eingeladen, die bisher noch nicht getauft wurden. Kirche tritt außerdem bewusst aus dem räumlichen Kontext der Kirche heraus und verlagert das Taufgeschehen an besondere Orte. Bei uns in Bingen gab es in der Vergangenheit z.B. immer wieder den Wunsch nach Taufen in einem Gottes-dienst im Park am Mäuseturm. In diesem Jahr haben wir uns deshalb entschieden, einen zentralen Termin (8. Ju-li 2018, 12 Uhr) für ein Tauffest zu finden.

Selbstverständlich ist eine Taufe im Park am Mäuseturm nicht „weniger“ oder „mehr“ wert als eine Taufe in unserer Johanneskirche. Es ist lediglich ei-ne andere Form der Feier. Denn für uns Evangelische zählen zwei Kriterien, die für ein Sakrament wichtig sind.

Erstens braucht ein Sakrament ein äußeres Zeichen, an dem es erkennbar wird. Das ist im Falle der Taufe das Wasser, welches als Bild für das neue Leben in der christlichen Gemeinschaft steht. Zweitens muss diese Handlung auf Jesus selbst zurückgehen. Da Jesus von Johannes im Jordan getauft wurde (Mk 1,9) und die Jünger von Jesus selbst dazu beauftragt wurden Menschen zu taufen (Mt 28,19) ist die Taufe also ein Sakrament.

Die anfängliche Kritik, durch Tauffeste bestünde die Gefahr, das besondere Ereignis der Taufe im Leben des einzelnen Menschen würde zurücktreten, hat sich nicht bewahrheitet. Unsere Praxis im Park am Mäuseturm sieht so aus, dass nicht mehr als drei Täuflinge an einer Station die Taufe empfangen. So bleiben genügend Individualität und Zeit für jede Taufhandlung. Letztlich wird also die Taufe bei einem Tauffest nur anders gefeiert. An anderen Orten, zu anderen Zeiten. Aber gerade das scheint Tauffeste so beliebt zu machen.


[Gottesdienst] - [Angebote] - [Orte] - [Infos] - [Presse] - [Archiv] - [Gemeindeforum] - [Kontakt]
(c) Evangelische Johanneskirchengemeinde in Bingen
eMail: Gemeindebüro